Deutsche Croquet Meisterschaft stand lange auf der Kippe - jetzt neuer Platz gefunden !!

Dr. Suppe in der Kritik - Reicherzer: "Suppe ist ein Großmaul"

Oberstdorf (dpa) Nach der vollmundigen Ankündigung von Dr. Suppe im Frühjahr , dass er einen geeigneten Platz im Allgäu gefunden habe (".. ich habe den Platz abgesafed...") ließ Dr. Suppe über seinen Anwalt gestern folgendes verbreiten: "Der Platz ist nicht mehr für ein Groggetturnier geeignet. Der Besitzer hat mir leider verschwiegen, dass das Areal aufgeforstet wurde und im Abstand von einem Meter Bäumchen gepflanzt wurden. Dies ist mir seit Mitte Mai 2002 bekannt....Doch seit gestern, 12.06.2002, gibt es definitiv einen Ersatzplatz in Gunzesried (bei Bihlerdorf - Blaichach). Mein Dank gilt Franz Abrell (Foto)Der Retter der deutschen Croquetmeisterschaft 2002, Landwirt aus Hüttenberg / Ofterschwang, der mir den Platz zur Verfügung stellte und den ordnungsgemäßen Verlauf der deutschen Krocketmeisterschaft sicherstellte. Der Platz hat auch einen Namen, der zu unserem großartigen Sport paßt: Im Holzschlag"

Die ersten Reaktionen der Szene: Weltstar Reicherzer aus Regensburg war stinksauer. Wutschnaubend ließ er verlauten: "...Dr. Suppe ist ein Großmaul. Sportlich war er immer schon - wenn überhaupt - eher zweit- bis drittklassig. Aber wenn ein Jounalist nicht rechtzeitig verschwinden konnte, war Suppe zur Stelle und laberte in dessen Mikrofon und plauderte Internas aus. Aber, dass er uns alle, also den DCV (Deutscher Coququqetteverband) und die DGL (Deutsche Grogget League) im Glauben ließ, dass es einen Platz gibt obwohl es eigentlich keinen mehr gab, das ist unglaublich, das ist beschämend. Man sollte ihn vom Tunier ausschließen."

Nach diesen skandalösen Vorgängen reagierte der DCV besonnen. Präsident Thorsten Lutscher erklärte: "Wichtig ist, dass die Play offs überhaupt standfinden können. Ob jetzt hier oder ein paar Kilometer weiter, das ist doch egal. Dr. Suppe ist eben ein Medienfuchs. Er weiß sich halt zu präsentieren und bleibt somit im Gespräch. Das wird jetzt alles etwas hochdestiliert. Es werden tolle Spiele werden; davon bin ich überzeugt. Der Reicherzer wird sich auch wieder beruhigen, wahrscheinlich ist er der erste, der mit Dr. Suppe wieder ein Bierchen trinkt und die Sache wird wie unter Männern üblich abgehakt." Auch der Präsident der DGL Marc Renner äußerte sich besonnen: "Heutzutage ist im Grogget alles möglich. Erst hast du einen Platz - und dann wieder keinen. Die Leistungsdichte der Spielplätze an der Spitze ist eben breiter geworden. Ab jetzt ist alles möglich. Jetzt gilts!" Wie aus gewöhnlich gut unterrichteten Kreisen zu erfahren war, plant Dr. Suppe noch dieses Wochenende einen Besuch bei Hans-Georg Reicherzer in dessen Trainigslager in Regensburg, um die Angelegnheit aus der Welt zu schaffen.

das Bild verraet leider nichts über die Spielbarkeit - Absicht?Zum Platz selber äußerte er sich auch noch: "Der Platz selber, wenn ich mich dazu auch noch äußern darf, ist ideal. Total abgeschieden, ein Bächlein ist vorhanden, interessante Spielvarianten sind gegeben , sehr schattig - Der Platz "Im Holzschlag" ist meiner Ansicht nach der Miro Klose unter den deutschen Kroketplätzen!"